Letztes Feedback

Meta





 

Schule Z

Heute hospitiere ich eine Englischstunde. Noch bevor die Stunde beginnt, sagt mir der Lehrer: "Ich will ehrlich sein, ich bin komplett überfordert. Wie soll ich mit denen Englisch machen, wenn sie noch nicht mal Deutsch können? Mir bleibt nichts weiter übrig, als von Tisch zu Tisch zu gehen und mit allen individuell zu reden - auf dem jeweiligen Sprachniveau. Wenn Sie eine bessere Idee haben, nur zu..." Ich schaue mir das Ganze eine Weile an, bis irgendwann jeder mit etwas Privatem beschäftigt ist, da eh kein Stoff vermittelt wird. Ich versuche mein Glück und schlage das Spiel SIMON SAYS* vor oder auf Deutsch SIMON SAGT*. Zunächst scheinen alle erfreut, etwas zu tun zu haben. Doch nach wenigen Minuten verlieren die ersten die Lust und ich merke, vor welcher Herausforderung die Lehrkräfte tagtäglich stehen:
1. Die Jugendlichen sind unterschiedlich alt und interessieren sich daher für unterschiedliche Themen / Aufgabentypen.
2. Die meisten Aufgaben für Sprachanfänger sind für Kinder im Grundschulater konzipiert. Hier sollen aber pubertierende Teenies beschult werden.
3. Durch den Mix von absoluten Sprachanfängern mit Fortgeschrittenen ist eine Differenzierung dringend nötig. Das kostet viel Vorbereitungszeit und ich habe das Gefühl, dass auch weitere Lehrkräfte mit im Raum sein müssten, um die Teilgruppen zu betreuen.
Ich frage den Lehrer im Anschluss, warum es an dieser Schule nicht EINE feste Lehrkraft für die Willkommensklasse gibt. Er antwortet: "Dafür erklärt sich hier niemand bereit. Ich bin nach einem Block in dieser Klasse völlig fertig. Sie sind so unmotiviert und undiszipliniert. So werden sie niemals in einer Regelklasse bestehen. Das scheint ihnen aber noch nicht klar zu sein." Das alles stimmt mich ziemlich nachdenklich und es wird mir klar - es muss Veränderung her.

* Ein Spiel, bei dem die Schüler die Handlungen ausführen sollen, die der Lehrer mit "Simon says" einleitet, z.B. "Simon says clap your hands." Leitet er den Satz anders ein und die Schüler führen die Handlungen trotzdem aus, scheiden sie aus.

24.11.15 20:23

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL